Frage:

Ich benötige zwei Mehrschlüssel für meinen Tür-Zylinder.
Die Original-Schlüssel haben eine Nummer ein gestempelt – ist das wichtig?

 

Antwort:

Wir gehen davon aus, dass es sich um einen geschützten Schließ-Zylinder mit einem Sicherungs-Schein oder einer Sicherungs-Karte handelt. Das heißt, nur der Inhaber der Karte kann eine Nachbestellung bzw. Fertigung der Schlüssel oder weiterer Zylinder veranlassen. Deshalb benötigen wir hierzu den oben genannten S.-Schein oder die S.-Karte als Legitimation.

 

In den häufigsten Fällen sind Schließanlagen auch durch dieses Verfahren geschützt. Bei Schließanlagen benötigen wir noch die betreffende Schlüssel-Nummer.


Die Schlüsselnummer müsste zusammen mit der Sicherungs-Nummer auf dem Schlüsselkopf ein gestempelt oder graviert sein.

 

Ein wichtiger Fakt bei diesen Sicherungskarten sind freie oder Eigen-Profile.

In den unteren Abbildung sehen sie zwei ähnliche Schlüssel. Jedoch unterscheiden Sie sich dadurch, dass der linke Schlüssel zu einem Eigen-Profil gehört, d.h. nur der aufgeprägte Schlüsseldienst in „Mäckenheim“ kann Ihnen Mehrschlüssel anfertigen.

Dum gelaufen wenn Sie in Berlin wohnen.

Der rechte Schlüssel gehört zu einem freien Fabrikat der Firma BKS und ist somit von jedem Schlüsseldienst beschaffbar.

 

Voraussetzung ist wie schon gesagt, der Besitz der Schlüsselkarte.

 

 

 

aktualisiert: Donnerstag, 14. Januar 2010